Gartengestaltung beim Hausbau

Genau so schön wie das Planen und Gestalten des eigenen Hauses, ist das Anlegen der Außenanlagen. Ob mit oder ohne Hilfe von einem Gärtner - Pflanzungen, Wege, Teich und Sitzgelegenheiten werten das Eigenheim entscheidend auf. Die Wahl der richtigen Pflanzen und die Bestimmung der Platzaufteilung sind wichtig im Hinblick auf Pflege und Sichtschutz.

Am Haus fängt der Garten an

Vor der Haupteingangstür des Hauses befindet sich meistens eine kleine Fläche bis zum Eingangstor, auf der oft der Treppenaufstieg zum Eingang zu finden ist. Hier entsteht Ihr Vorgarten, der sich bei entsprechender Grundstückform am Haus vorbei Richtung Hauptgarten zieht. Wenn Sie ein Massivhaus bauen, befindet sich rund um den Keller eine Drainage, die für gewöhnlich mit Kieselsteinen aufgefüllt wird. Über der Feuchtigkeitsbremse für das Mauerwerk eignen sich zur Bepflanzung und als optische Kaschierung der Kieselsteine feuchtigkeitsresistente Pflanzen wie Farne, die auch mit Schatten kein Problem haben. Auch kleine Hecken erfüllen diese Funktion des Sichtschutzes und sind auch rund um die Treppe eine gute Lösung. Sie sind bei der richtigen Wahl leicht zu pflegen und können saisonal mit Blüten den Eingangsbereich verschönern. Als immergrüne Grundstücksbegrenzung eignen sich Zypressen, die immer auf die gewünschte Höhe zurückgestutzt werden können. Zypressen ist auch das Gewächs erster Wahl wenn es um das Umsäumen des gesamten Grundstücks geht. Ganzjährig grün sind Zypressen auch winterfest und wachsen, so hoch der Gartenbesitzer sie lässt. Zudem sind sie weniger pflegeintensiv als Hecken, da sie nicht Blühen oder im Herbst Laub und Gestrüpp verlieren.

Wegumrandungen und Terrassenschutz

Um die Laufwege der potenziellen Gartennutzer ein wenig zu steuern, sind Hecken und kleingehaltene Zypressen auch als Wegbegrenzung sehr gut einsetzbar. Die Pfade, die beim Massivhaus bauen auf die Terrasse führen, gewähren mit natürlichem Blickschutz viel persönlichen Freiraum im Garten und haben den praktischen Nebeneffekt, Wind und Zugluft abzuschirmen. Hecken können die recht strenge Pflanzenarchitektur unterbrechen. Edle Gewächse korrespondieren beim Massivhaus bauen mit vorhandenen Natursteinelementen hervorragend. Wenn Sie ein Massivhaus bauen, sollten Sie auch massiv an der passenden Gartenarchitektur arbeiten. Die Belohnung erhalten sie mit jedem Blick aus dem Fenster.